Einbettung in die Christenheit
des Zürcher Unterlands

Die Gemeinden der ETG haben sich im Laufe des 20. Jahrhunderts zu freien, evangelischen Kirchen entwickelt, die im Rahmen der Evangelischen Allianz und des Verbandes Evangelischer Freikirchen und Gemeinschaften (VFG Freikirchen Schweiz) in Verbindung mit anderen Christen und Kirchen stehen. Wir sind durch den gemeinsamen Glauben an Jesus Christus miteinander verbunden und Geschwister im Glauben. Jesus Christus ist unser gemeinsamer HERR und ERLÖSER. Es ist uns ein Anliegen, diesem Glauben Ausdruck zu geben und den Kontakt zu anderen Christen im Zürcher Unterland zu pflegen. Dies geschieht durch gemeinsame Gottesdienste (z.B. Allianzgottesdienste), Gebets- und Anbetungszeiten (z.B. Allianzgebetswochen), Aktionen (z.B. Aktion Gratishilfe), Evangelisationen (z.B. Life on Stage) und andere Momente der Begegnung. Wir empfinden dies als eine grosse Bereicherung unseres Gemeindelebens und wissen, dass dadurch die Gesamtkirche Christi sichtbar und Gott verherrlicht wird. Schlüsselverse sind Johannes 13,34-35: „Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.“